Konzept GRÜNES RIEM

Ein flexibles Konzept - maßgeschneidert für die Lage


Prinzipskizzen zum Baukonzept mit den Größenangaben
Konzept des Gebäudes von GRÜNES RIEM

Das Gebäudekonzept wurde speziell für die Lage von GRÜNES RIEM hin entwickelt. Es ermöglicht vielfältige Größen von der Etagenwohnungen 1 Zimmer 30 qm bis zur Maisonette im Stadthaus-Stil mit bis zu 6 Schlafzimmern und 160 qm.

 

Jede Wohnung hat eine Süd-Veranda oder Loggia. Deren geschützte Lage mit Blick auf die verkehrsfreie, begrünte Straße schafft eine angenehme Atmosphäre mit Bezug zum vorhof-artigen Lebensraum vor dem Haus - ideal für Familien.

 

Alle Wohnungen sind durch die großzügige Verglasung lichtdurchflutet. Die Raumhöhe im EG könnte erhöht realisiert werden (ca. 2,70m), was das Raumgefühl verbessert. Durch das Hochparterre lässt sich das Untergeschoss relativ gut mit Tageslicht belichten und als Arbeits-, Spiel- oder Gästezimmer ausbauen.


Das Konstruktionsprinzip orientiert sich an einer von ausgezeichneten Archtiekten genutzten regelmäßigen Struktur, einem "Schottenbau-Prinzip". Es ermöglicht eine rationelle Fertigung und erschließt den Bauherren beim Rohbau Einspar-Potenziale.

 

Die Grundrisse, Materialien und Fassaden werden im Laufe der Planungen von der Planungsgemeinschaft mit dem Architekten festgelegt. So z.B. auch Material und Farbe der Verschattungselemente, die prägend sind für die Hauptansicht auf der Südseite.



Was ist der Ansatz von GRÜNES RIEM?

+++ Cradle to cradle  :  Umweltverträgliche Baustoffe aus der Region (CO2-Bilanz) + geringer Energieverbrauch + niedrige Folgekosten

+++ Nette Nachbarn  :  Mit ähnlichen Grundwerten und gesunder Toleranz hin zu einer guten Gemeinschaft
+++ Preis-Wert  :  Moderne Architektur individuell zugeschnitten zu einem besonders guten Preis-Leistungsverhältnis
+++ Transparenz  :  Entscheidungen werden gemeinsam getroffen + sind nachvollziehbar + alle Verträge und Kosten liegen offen


Wie ist GRÜNES RIEM eingebunden?

Bild der 4 Gebäude-Modelle aus Pappe mit der dazwischenliegenden Gartenfläche
Modelle bei der Vorstellung bei der Gestaltungskommission (November 2014)

Das Ensemble auf dem Baufeld WA 10 mit den 4 Baukörpern verspricht anspruchsvolle und abwechslungsreiche Architektur: Die 4 Baugemeinschaften haben jeweils einen eigenen Architekten mit individuellen Ansätzen.

Die anspruchsvolle Gestaltung und der individuelle Charakter des Ensembles dürfte sich positiv auf den Gesamteindruck und auf den Werterhalt auswirken. Der Entwurf GRÜNES RIEM des Architekten Gerd Altmann wurde vom Gestaltungsausschuss ausdrücklich gelobt. 

Die 4 Baugemeinschaftsgebäude und die Grünflächen dazwischen und in der unmittelbaren Umgebung
Freiflächenplan WA 10 (Stand März 2015) - (C) Landschaftsarchitektin Gabriela Zacharias

Der Freiflächenbereich hat eine große, gemeinsam nutzbare Spiel- und Sonnenfläche, sowie einen Nutzgartenanteil, den nutzen kann, wer will - ganz im Trend des Urban Gardening und Shared Space.


Den Wohnungen im EG sind kleine Gartenflächen zugeordnet, die durch eine leichte und luftige Pergola vom Gemeinschaftsbereich etwas abgegrenzt werden. Wie überall im 4. Bauabschnitt ist der Innenhofbereich nach allen 4 Seiten offen und erleichtert die Beweglichkeit und die flexibele Nutzung durch die Bewohner.